„Großes Team“ zur Neugestaltung

Für die Gestaltung der neuen Ausstellung arbeitet ein interdisziplinäres Teams zusammen. Es besteht aus:

  • Bernhard Wildemann und Patrick Klose von der  Glückauf Immobilien GmbH
  • Uwe Kleineberg mit Kolleg*innen des Büros Kleineberg GmbH & Co KG Architekten und Ingenieure
  • Isabel Bischoff und Dirk Laube von Hinz & Kunst Graphische Werkstatt GmbH
  • Horst Ludewig vom Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V.
  • und aus den Historikerinnen der Gedenkstätte.

Weiterlesen →

Verstärkung im Team

Dank der zusätzlichen Projektförderung der Stiftung Niedersachsen war es möglich, dass Team um eine weitere wissenschaftliche Mitarbeiterin (50%) zu ergänzen. Weiterlesen →

Spuren suchen

Nachdem die Rückbauarbeiten beendet wurden, hat sich der Staub gelegt und damit vor allem die Bodenspuren der verschiedenen Räume des ehemaligen Krankenreviers verdeckt. Weiterlesen →

Forschung | Das KZ bei Gebhardshagen

Über das KZ-Außenlager westlich von Gebhardshagen ist sehr wenig bekannt. Auch in der bisherigen Ausstellung der Gedenkstätte fehlt es bislang. Entsprechend liegt hier derzeit ein Forschungsschwerpunkt. Weiterlesen →

Wer findet den Unterschied?

Die Rückbauarbeiten sind fertig! Kleine, große, graue und bunte neue Spuren tauchen auf. Der historische Raum stellt sich selbst als letzter Zeitzeuge vor. Er scheint breiter, höher und heller zu sein.

Neue Fragen beschäftigen die Historiker, die Architekten und die Gestalter. Nun war der Rückbau das Ende der ersten Phase. Weitere Untersuchungen, Recherchen, Bauarbeiten und rege Diskussionen sind auf den Tisch. Weiterlesen →

Exponate | Der Füller

„Ein begabter Schüler“

Fleißig sei der Belgier Franciscus Broothaers gewesen. Als fünftes von elf Kindern kam er am 9. April 1925 zur Welt. Zusammen mit seinem älteren Bruder folgte er dem Vater Ende 1940 zur Arbeit ins Deutsche Reich. Den blauen Füllfederhalter hatte er sich dort von seinem Lohn gekauft. Weiterlesen →

Die Bauarbeiten können beginnen!

Bis zum Jahr 2019 nutzte die Salzgitter Flachstahl AG die Räume des zukünftigen Ausstellungsbereiches. Nach dem Auszug und der Räumung eines Großteils der Fläche wurden in den letzten Monaten verschiedene Arbeiten zur Vorbereitung des Rück- und Umbaus abgeschlossen: Vermessung, Bauanträge, Sicherung von Spuren, Besichtigung der Denkmalschutzbehörde, bauhistorische Untersuchung sowie Festlegung der Brandschutzanforderungen. Weiterlesen →

Rauchende Köpfe | AG Forschung und Inhalte

Nachdem sich Julia Braun (wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Neugestaltung) thematisch eingearbeitet und sich durch das Archiv der Gedenkstätte KZ Drütte „gewühlt“ hat, trafen sich die drei angestellten Historikerinnen zu einer ersten gemeinsamen Sitzung. Dabei wurden Fragen geklärt, Ideen entwickelt und Aufgaben verteilt.

Schwerer als gedacht | Jury-Sitzung

Nach einem ersten Eindruck vom historischen Ort und der derzeitigen Dauerausstellung und mit der umfangreichen Konzeption des Gedenkstättenteams sowie vielen Megabyte Info-Material ausgestattet, hatten die drei Gestaltungsbüros mehrere Wochen Zeit, einen Entwurf zur Neugestaltung der Gedenkstätte KZ Drütte zu entwickeln.

Für  die Entscheidungsfindung wurde eine Jury berufen, die sich am 23. Oktober 2019 im Besucherzentrum das Salzgitter AG traf. Elf Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie fünf Gäste (Vereinsvorstand und Gedenkstättenmitarbeiterinnen) hörten zunächst drei interessante Präsentationen und diskutierten anschließend über die verschiedenen Ideen.